Hallo Ihr lieben,

heute habe ich das erste mal die Aufgabe einen Blogbeitrag zu schreiben.

Minikurz zu mir: Ich bin Caro, 21 Jahr alt, seit gut einem Jahr bei Kuchen im Glas und seit einem halben Jahr mache ich hier ganz offiziell auch meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement im Bereich Marketing und Vertrieb.

Die ersten Monate die ich hier verbracht habe, hab ich mich viel mit den Kuchen und vor allem mit dem Glas auseinander gesetzt. Und als sich meine Trinkgläser allesamt durch Weckgläser ersetzt haben, wurde mir klar: irgendwas muss man mit diesen Gläsern noch machen können.

Deshalb habe ich ganz viele schöne Ideen zusammen getragen, stelle euch heute eine davon vor und zeige euch auch wie einfach diese nachzumachen ist.

Und zwar zeige ich euch heute, wie man eine ganze Galaxie, in ein Glas bekommt.

Dafür werden folgende Sachen benötigt:

  • ein großes Lasso
  • ein fliegendes Einhorn
  • Helm und Knieschützer

Da natürlich nicht jeder einen Helm hat, und es ohne zu gefährlich wäre, geht es Alternativ auch hiermit:

  • großes Weckglas (inkl. Klammern & Gummi)
  • ganz, ganz viel Watte
  • Färbemittel (zb. Lebensmittelfarbe)
  • GANZ VIEL GLITZER ( jeglicher Art )
  • Wasser
  • Einen Löffel

Und schon können wir anfangen !

Zunächst mal mischt Ihr eure Farben mit Wasser an, in meinen Beispielen habe ich hierfür Lila, Blau und Rot verwendet – allerdings kann man so viele Farben benutzen wie man möchte.

Als nächstes legt ihr die erste Schicht Watte in euer Weckglas, je nachdem wie ausgeprägt eure Musterung sein soll und/oder wieviel Glitzer Ihr verwenden möchtet, packt Ihr mehr oder weniger Watte zu euren „Schichten“

Dann folgt auch schon der erste fabulöse Schritt, Ihr nehmt Glitzer und schmeißt Ihn auf die Watte, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, man sollte sich mit dem Glitzer eher Richtung Glaswand orientieren, aber es Schadet nie zu viel drauf zu streuen. Ist ja schließlich Glitzer.

Collagen GALAXY

Das ganze füllt Ihr dann mit der Farbe auf, achtet darauf, dass die Watte komplett eingetaucht ist, jedoch sollte Sie nicht schwimmen.

Diese Vorgänge wiederholt Ihr dann so oft, bis euer Glas bis oben hin voll ist mit durchtränkter Glitzer Watte.

Dann wird nur noch die oberste Schicht mit ordentlich Glitzer bestreut und dann kommt auch schon der Deckel drauf. In meinem Beispiel habe ich hierfür Schlagmetall verwendet.

Um einen noch schöneren Effekt zu bekommen könnt Ihr jede „Schicht“ mit einer anderen Farbe auffüllen und einen Farbverlauf entstehen lassen, drückt Ihr die Watte runter ändert sich auch die Musterung.Mit einem Schaschlikspieß könnt Ihr auch nochmal entlang der Glaswand die Musterung verändern, indem ihr Wattefäden löst und diese nach oben zieht.

 

Und so schnell hat man dann auch schon eine kleine Galaxie zuhause…

 

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone